Florentiner Geheimtipp für Nicht-Touristen

Wenn wir reisen, genießen wir zweifelsohne die vielfältigen Annehmlichkeiten, die der organisierte Tourismus mit sich bringt. Hotels und Pensionen in unterschiedlichen Preiskategorien, den öffentlichen Nahverkehr und geregelte Zugänge zu den Sehenswürdigkeiten.  Doch gleichzeitig will man möglichst kein Tourist wie jeder oder jede andere sein. Man wünscht sich authentische Erlebnisse und Ursprünglichkeit und fragt gern andere erfahrene Nichttouristen nach sogenannten Geheimtipps, um da typisch einheimisch essen zu gehen, wo es keine anderen Fremden gibt. Touristen mögen nämlich keine anderen Touristen. „Florentiner Geheimtipp für Nicht-Touristen“ weiterlesen

Or San Michele – Getreide und Skulpturen


Natürlich geht es um Kunst und Kirchen, wenn man nach Florenz reist. Natürlich hat man irgendwann auch zu viel davon gesehen und der Kopf schwirrt wegen der vielen Namen von Cimabue über Giotto und Masaccio bis zu Pontormo.

Natürlich reizt es einen trotzdem oder gerade deshalb, immer wieder eine der schweren hölzernen oder bronzenen Kirchentüren aufzuziehen, aus dem grellen Licht des Sommers in die schattige Kühle einzutauchen, und zwischen dem in den Sonnenstrahlen tanzenden Staub andächtig den Marmorfußboden abzuschreiten, Figuren, Gemälde, Fresken und das Gesamtkunstwerk aus Architektur und Ausstattung zu bewundern. „Or San Michele – Getreide und Skulpturen“ weiterlesen